Sprachreisen Italienisch

Italienisch wird etwa 70 Millionen Muttersprachlern gesprochen. Außer in Italien ist es Amtssprache in der Schweiz, San Marino und auch im Vatikanstaat. Außerhalb der Landesgrenzen wird die italienische Sprache auch in Korsika, Nizza und im Fürstentum Monaco gesprochen. Darüber hinaus existieren Enklaven in den USA, in Argentinien und Brasilien.

Da Italienisch eher selten als Fremdsprache im Schulunterricht angeboten wird, wird Italienisch auch überwiegend von Erwachsenen gelernt. Eine Sprachreise nach Italien bietet die beste Möglichkeit erste Kenntnisse zu sammeln, diese zu vertiefen oder in der Praxis anzuwenden. Für Italienisch-Anfänger haben wir Lernmaterialien vorbereitet, um den Einstieg in die Sprache zu unterstützen.

"Ich lerne immer!"
Michelangelo (1475 – 1564)

Zu den neben den Klassikern, den Sprachreisen nach Rom und Sprachreisen nach Florenz, beliebtesten Zielen zählt z.B. Ravenna. Durch den nahe gelegenen Sandstrand und viele kulturhistorische Highlights kommt jeder auf seine Kosten. Ähnliches gilt für das weit im Süden gelegene Salerno, bei dem man den Badeurlaub bequem mit Ausflügen an die Amalfi-Küste, nach Capri, Pompeji oder Neapel verbinden kann.

Versteckt in den Bergen liegt Bagno di Romagna. Man grüßt sich auf der Straße, lebt gemächlich und spricht auch mit Ausländern nicht englisch, sondern italienisch. Venedig stellt geradezu das Gegenteil dar, ein touristisches Schwergewicht. Auf die Touristenströme muss man sich einlassen, über unsere Sprachschule lernen Sie die interessanten Seiten der Stadt kennen.

  1. Wochen
    wird errechnet
Ergebnisse: 0
Sortierung nach: Schule Preis Stundenanzahl